FAQ Praxisausweis Glossar Telematikinfrastruktur Praxisausweis SMC-B


FAQ Praxisausweis (FAQ)

Eine FAQ zum Praxisausweis für Zahnärzte ist hier zu finden:
FAQ SMC-B KZBV

Zurück zur Seitenübersicht

   

Fehlercode 113

Fehler beim Lesen der Versichertenstammdaten mit Abbruch aufgrund von technischen Fehlern:
Fehlercode 113
Leseversuch von einer veralteten eGK (älter als Generation G1+)

Die vorliegende eGK ist kein gültiger Leistungsanspruchsnachweis. Fragen Sie den Versicherten, ob er in der Zwischenzeit eine neuere eGK von seiner Kasse erhalten hat. Wenn der Versicherte keine aktuellere eGK besitzt, darf der Vertragszahnarzt eine Privatvergütung für die Behandlung verlangen. Legt der Versicherte innerhalb von 10 Tagen eine gültige eGK oder einen anderen gültigen Anspruchsnachweis vor, muss die entrichtete Vergütung zurückgezahlt werden. Der Versicherte soll mit Verweis auf die Fehlermeldung an seine Krankenkasse verwiesen werden. Keinesfalls ist hier das Ersatzverfahren anzuwenden!
Zurück zur Seitenübersicht

   

Fehlercode 114 (114)

Fehler beim Lesen der Versichertenstammdaten mit Abbruch aufgrund von technischen Fehlern:
Fehlercode 114
Gesundheitsanwendung auf der eGK ist gesperrt.

Die vorliegende eGK ist kein gültiger Leistungsanspruchsnachweis. Fragen Sie den Versicherten, ob er in der Zwischenzeit eine neuere eGK von seiner Kasse erhalten hat. Wenn der Versicherte keine aktuellere eGK besitzt, darf der Vertragszahnarzt eine Privatvergütung für die Behandlung verlangen. Legt der Versicherte innerhalb von 10 Tagen eine gültige eGK oder einen anderen gültigen Anspruchsnachweis vor, muss die entrichtete Vergütung zurückgezahlt werden. Der Versicherte soll mit Verweis auf die Fehlermeldung an seine Krankenkasse verwiesen werden. Keinesfalls ist hier das Ersatzverfahren anzuwenden!
Zurück zur Seitenübersicht

   

Fehlercodes 106 und 107 (106/107)

Fehler beim Lesen der Versichertenstammdaten mit Abbruch aufgrund von technischen Fehlern:
Fehlercode 106 und Fehlercode 107
Authentifizierungszertifikat der eGK ist ungültig

Die vorliegende eGK ist kein gültiger Leistungsanspruchsnachweis. Fragen Sie den Versicherten, ob er in der Zwischenzeit eine neuere eGK von seiner Kasse erhalten hat. Wenn der Versicherte keine aktuellere eGK besitzt, darf der Vertragszahnarzt eine Privatvergütung für die Behandlung verlangen. Legt der Versicherte innerhalb von 10 Tagen eine gültige eGK oder einen anderen gültigen Anspruchsnachweis vor, muss die entrichtete Vergütung zurückgezahlt werden. Der Versicherte soll mit Verweis auf die Fehlermeldung an seine Krankenkasse verwiesen werden. Keinesfalls ist hier das Ersatzverfahren anzuwenden!
Zurück zur Seitenübersicht

   

Finanzierungsvereinbarung

Die Spitzenorganisationen der Leistungserbringer und Krankenkassen legen - jeweils separat für jeden Sektor - mit Finanzierungsvereinbarungen fest, in welcher Form den jeweiligen Leistungserbringern die für die Einführung der Telematikinfrastruktur entstehenden Kosten erstattet werden.
Finanzierungsvereinbarungen für den Sektor Zahnärzteschaft sind auf der Website der KZBV abrufbar.
Zurück zur Seitenübersicht

   

Fingerprint

Einen durch eine geeignete Hashfunktion erstellten Hashwert kann man als eindeutige Prüfsumme einer Datei verwenden. Diese Prüfsumme kann man deshalb als Fingerabdruck bezeichnen (engl. "fingerprint"/ "message digest").
Zurück zur Seitenübersicht

   

Folgekarte

Bestellt ein Karteninhaber (nach einer vom Kartenanbieter festgelegten Mindeslaufzeit der bisherigen Karte) einen weiteren Praxisausweis beim selben Anbieter, so erhält er in der Regel eine preislich vergünstige Folgekarte. Die Konditionen legt der Kartenanbieter fest. Die zuständige K(Z)V muss den Antrag auf die Folgekarte wie auch im Fall der Erstkarte freigeben
Zurück zur Seitenübersicht

   

Fortgeschrittene Elektronische Signatur

Nach SigG sind elektronische Signaturen Daten in elektronischer Form, die anderen elektronischen Daten beigefügt oder logisch mit ihnen verknüpft sind und die zur Authentifizierung dienen. Fortgeschrittene Elektronische Signaturen sind nach diesem Gesetz elektronische Signaturen die

  • ausschließlich dem Signaturschlüssel-Inhaber zugeordnet sind,
  • die Identifizierung des Signaturschlüssel-Inhabers ermöglichen,
  • mit Mitteln erzeugt werden, die der Signaturschlüssel-Inhaber unter seiner alleinigen Kontrolle halten kann, und
  • mit den Daten, auf die sie sich beziehen, so verknüpft sind, dass eine nachträgliche Veränderung der Daten erkannt werden kann.

Zurück zur Seitenübersicht

   

Freischaltung eines Praxisausweises

Aus Sicherheitsgründen wird eine SMC-B vom Kartenanbieter nach der Produktion in einem Zustand an den Antragsteller- z.B. die Vertragszahnärztin - ausgeliefert, in dem die Zertifikate der Karte noch nicht "gültig" geschaltet sind. Hat der Antragsteller Karte und PIN-Brief unversehrt erhalten, muss der Antragsteller deshalb mittels einer Online-Rückmeldung beim Anbieter den Praxisausweis freischalten. Der Antragsteller quittiert mit dieser Handlung gegenüber dem TSP den Erhalt der Liefergegenstände (Karten- u- PIN-Brief) abschließend als erfolgt.
Erst danach sind auch die Zertifikate dieser Karte gültig und eine Anmeldung an der Telematikinfrastruktur kann durchgeführt werden
Zurück zur Seitenübersicht

   

Freiwillige Anwendungen

§291a SGB V definiert Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte, darunter die sogenannten freiwilligen Anwendungen. Bei diesen Anwendungen kann der Patient selbst entscheiden, ob er bzw. der behandelnde Arzt(o.ä.) diese für den Patienten nutzen möchte bzw darf.

Zu den freiwilligen Anwendungen gehören:

  • Notfalldaten-Management
  • Elektronischer Medikationsplan und Daten zur Prüfung der Arzneimitteltherapiesicherheit
  • Anwendung der Versicherten
  • Elektronische Patientenakte
  • Elektronisches Patientenfach

Zurück zur Seitenübersicht

   

Fullsize-Konnektor

Jargonbegriff für einen Konnektor, der sämtliche zum Zeitpunkt des Erwerbs verfügbaren Funktionalitäten aktiv an Board hat.
Zurück zur Seitenübersicht

   

DE-Domains institutionskarte und praxisausweis zu verkaufen

Website Promo
TI Glossar |  Institutionskarte |  Zahnärztin Angelika Lee in Roetgen |  Prophylaxekurse Korschenbroich |  Glossar Telematik-Infrastruktur  |  FAQ und Glossar SMC-B |  Craniosakrale Osteopathie / Heilpraktikerin Gerlinde Lüthje in Grevenbroich